Neurofunktionstherapie® (NF!T).

Seit September 2016 dürfen wir uns Neurofunktionstherapeutinnen nennen. Die Therapie zielt auf die Mundwahrnehmungs-& Funktionsstörungen ab.

Die Ziele sind Fähigkeiten zu verbessern, wiederherzustellen und zu erhalten. Das besondere an der NF!T Therapie ist, dass sie ohne Leistungsdruck an den Möglichkeiten des Patienten ansetzt und ist deshalb geeignet für Patienten aller Altersgruppen unabhängig vom psychischen und physischen Zustand des Patienten (u.a. auch für Wachkomapatienten).

Die Bahnungs- und Funktionsübungen werden durch die Therapeutin nicht sprachlich angeleitet, sondern vom Patienten automatisch imitiert. Ein Highlight für viele Patienten ist, die rhythmisch begleitende Untermalung der Übungen. Bei Kindern „ klappert die Mühle am rauschenden Bach“ und bei Erwachsenen wird die „Resi mit dem Traktor“ abgeholt.

Nebenbei wird gleichzeitig ein intensiver Blickkontakt hergestellt, die Aufmerksamkeitsspanne verlängert sowie die Hör- und Merkfähigkeit gefördert.

Um intensiv miteinander arbeiten zu können bekommt jeder Patient zu Beginn der NF!T Therapie eine Kiste mit mundgerechten Materialien. Kinder bekommen eine „ Schatzkiste“ , Jugendliche und Erwachsene eine Materialbox.

Die Therapie setzt an den Primärfunktionen Atmen, Saugen, Kauen/ Beißen an. Obwohl an den grundlegenden Funktionen angesetzt wird kommt man erfahrungsgemäß schneller und nachhaltiger zum Erfolg. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen beim Hausbau mit dem Dach zu beginnen oder?